Förderung empfohlen

Der Landkreis Erding fördert seit vielen Jahren großzügig die Jugendsozialarbeit an Schulen. Das System hat sich bestens bewährt, über das Förderprogramm „Konzept zur außerschulischen Unterstützung von Kindern und Jugendlichen in der Corona-Pandemie“ ist nun eine zusätzliche Bezuschussung durch den Freistaat Bayern möglich.
Der Jugendhilfeausschuss des Landkreises hat nun in diesem Zusammenhang empfohlen, die Förderung für die Herzog-Tassilo-Realschule Erding und die Realschule Taufkirchen in Anspruch zu nehmen. Für die Grundschule Taufkirchen/Vils wurde der Bedarf zur Schaffung einer Halbtagsstelle im Bereich der Jugendsozialarbeit an Schulen festgestellt, um den gestiegenen Herausforderungen in Bezug auf Migration und Belastungen der Kinder angemessen begegnen zu können.
In der seiner jüngsten Sitzung hat der Jugendhilfeausschusses zudem einen Wechsel in der Besetzung vollzogen. Für die ausgeschiedene Gisela van der Heijden wurde als neues Mitglied Monika Poppel bestätigt.