Für die Zukunft lernen

Ulrike Scharf setzt sich für die Gleichstellung von Frauen ein. (Foto: ar/StMFAS)
Ulrike Scharf setzt sich für die Gleichstellung von Frauen ein. (Foto: ar/StMFAS)

Familienministerin Ulrike Scharf besuchte am Freitag, 22. Juli, das Projekt „Die Stellung der Frau in Deutschland im Wandel der Zeit“ der Marie-Pettenbeck-Schule Wartenberg.

„Gleichstellung, bist Du schon da?“ ist ein gleichstellungsbezogenes Jugendprojekt an weiterführenden Schulen im Landkreis Erding. Mit diesem Projekt sollen Schülerinnen und Schüler in den weiterführenden Schulen des Landkreises für das Thema „Gleichstellung von Frauen und Männern“ sensibilisiert und zur Eigenreflexion angeregt werden.

Bayerns Familienministerin und Frauenbeauftragte Ulrike Scharf: „Der vielschichtige Blick auf unsere Geschichte ist gerade bei der Gleichstellung wichtig: Es ist noch gar nicht lang her, da mussten Lehrerinnen ihren Beruf aufgeben, wenn sie heiraten wollten. Mitten in Deutschland, auch bei uns im Freistaat Bayern! Hier hat sich Gott sei Dank schon viel getan. Aber ob die Gleichstellung von Frauen und Männern eines Tages wirklich vollendet werden kann, liegt gerade an den jungen Menschen. Sie sind die Hoffnungsträgerinnen und Hoffnungsträger der Gesellschaft!“

Im Rahmen des vom Bayerischen Sozialministerium geförderten Schulprojekts besuchte das Projekt „Die Stellung der Frau in Deutschland im Wandel der Zeit“ die Marie-Pettenbeck-Schule Wartenberg. Das Projekt wird vom Bayerischen Sozialministerium mit 4.500 Euro gefördert und vom Landratsamt Erding durchgeführt.