Inspirierende Momente im Forum

The Marble Man bringen eine Mischung aus epischem Folk-Noir und poetischem Indierock. (Foto: Maria Dorner)
The Marble Man bringen eine Mischung aus epischem Folk-Noir und poetischem Indierock. (Foto: Maria Dorner)

Einen inspirierenden Kulturherbst verspricht das Programm Forum der Barmherzigen Brüder in Algasing. Kunst und Kultur verbinden: Alle Menschen der Region sind eingeladen, das gemeinsam zu genießen. Bei den neu ins Leben gerufenen Kulturveranstaltungen beschenken Künstler verschiedenster Genres das Publikum mit ihrer Leidenschaft für Musik, Fotografie, Schreiben, Malen oder Zeichnen mit Lebensfreude. Neben dem kulturellen Angebot warten dazu auch ein paar Schmankerl aus der Küche.

Zum Auftakt erwartet das Publikum am Freitag, 14. Oktober, um 19.30 Uhr, der mehrfach preisgekrönte, niederbayerische „Brutalpoet“ und Musikkabarettist Weiherer mit intelligenten Texten, mitreißenden Liedern und grandios bissigem Humor. Allein, nur mit Gitarre und Mundharmonika, unterhält er mit scharfzüngiger Kritik und deftigen Sprüchen.

Am Samstag, 22. Oktober, um 19.30 Uhr, ist Ecco Meineke, ehemaliger Frontmann des legendären Münchner „Lach- und Schieß“-Ensembles zu Gast mit seinem Soloprogramm: „Das Thema ist gegessen“.

Wenn dann am Donnerstag, 3. November, um 19.30 Uhr der Frontmann von The Marble Man zur Gitarre greift, ist man tief berührt und fasziniert. Mit seiner Band huldigt er einer Mischung aus epischem Folk-Noir und poetischem Indierock.

Liedermacher Michael Fitz beschäftigt sich am Freitag, 11. November, um 19.30 Uhr mit dem Thema "Mann". Männer seien einfach gestrickt, heißt es, und daher problemlos zufrieden zu stellen. Was dem Liedermacher (und Münchner Tatort-Kommissar) Michael Fitz alles dazu einfällt, lässt auf einen selbstkritischen, wachsamen und unbestechlichen Geist schließen.

B2-Radio-Moderator Achim Bogdahn ist in einer Lesung am Samstag, 19. November, um 19.30 Uhr zu hören. Er hat sich auf eine Reise durch Deutschland begeben und die höchsten Berge aller 16 Bundesländer erklommen. Dabei hat er bekannte Menschen aus den jeweiligen Regionen eingeladen, ihn zu begleiten und darüber ein Buch geschrieben.

Die vier Musikerinnen von Jeanne d‘azz bringen am Sonntag, 27. November, bei ihrer Musik-Matinee um 10.30 Uhr mit Eigenkompositionen und selbst arrangierten Cover-Liedern ein abwechslungsreiches Programm auf die Bühne. Von Liebesballaden und umweltkritischen Texten bis zu tanzbaren Nummern - das Quartett sorgt für Stimmung und strahlt Spielfreude und Authentizität aus.

Der 25 Jahre alte, bei Wasserburg aufgewachsene Wahlmünchner Paul Kowol präsentiert am Donnerstag, 8. Dezember, um 19.30 Uhr melodiösen, tanzbaren Electro-Pop. Fans von Mark Forster, LEA, Clueso, Philipp Poisel oder Lotte werden ihn lieben.

"A soulful Christmas" gibt es zum 4. Advent am Sonntag, 18. Dezember, um 10.30 Uhr: Zwischen Himmel und Hölle liegen im Blues & Gospel nur der Samstagabend im wilden „Juke Joint“ und der Sonntagmorgen im frommen Gotteshaus. Der Spiritual- und Gospeltradition widmet sich Black Patti auf ihrem aktuellen Album. Man darf gespannt sein...