Von günstigem Solarstrom jetzt noch mit profitieren

Beteiligungen an der Einrichtung von Solardächern lassen vom günstigen Solarstrom profitieren. (Foto: Emondo GmbH )
Beteiligungen an der Einrichtung von Solardächern lassen vom günstigen Solarstrom profitieren. (Foto: Emondo GmbH )

Die Bürger Energie Genossenschaft Freisinger Land (BEG) bietet allen Bürgern an, sich an den Anlagen Mehrgenerationenhaus Kranzberg und Katharina-Mair-Str Freising zur Finanzierung zu beteiligen.

Die Solarstromanlage in Kranzberg wird auf dem Dach des neuen Mehrgenerationenhauses errichtet, das von der Gemeinde Kranzberg gebaut wird. Vorrang haben Kranzberger Bürger. Die Anlage liefert den erzeugten Solarstrom vorrangig den 21 Mietern des Gebäudes und speist den Überschuss ins öffentliche Stromnetz. So können die Mieter vom günstigen Solarstrom profitieren und haben eine wirksame Strompreisbremse.

Errichtet wird die Anlage von der Münchner Emondo GmbH. Das Bürger-Solardach spart jährlich über 59 Tonnen an CO2 Emissionen ein. Dies ist für die Gemeinde Kranzberg von besonderer Bedeutung. Für den Umwelt- und Klimaschutz in der Gemeinde spielt die erneuerbare Stromerzeugung auf eigenen Liegenschaften eine wichtige Rolle.

Die Solarstromanlage in Freising wird auf dem Gründach des geförderten Neubaus der Stadt Freising an der Katharina-Mair-Straße errichtet. Auch diese Anlage liefert den Solarstrom vorrangig den 115 Mietern des Gebäudes und speist den Überschuss ins öffentliche Stromnetz, sodass auch hier die Mieter vom günstigen Solarstrom profitieren. Errichtet wird diese Anlage von der SSE GmbH Solare Stromerzeugung aus Hallbergmoos. Das Bürger-Solardach spart jährlich über 48 Tonnen an CO2-Emissionen ein. Besonders die Erfahrung der BEG mit der Umsetzung des Mieterstroms ist für die Stadt Freising wichtig. Die Nutzung der vorhandenen Dachflächen für die Produktion von Solarstrom direkt am Ort des Verbrauches und die Nutzungsmöglichkeit für die Mieter stellen optimale Rahmenbedingungen für die zügige Umsetzung der Energiewende dar.

Zentrales Anliegen der BEG ist, dass alle von ihr errichteten Anlagen von Bürgern finanziert werden, und diese auch wirtschaftlich profitieren können. Deshalb bietet die Genossenschaft auch bei diesen Bürger-Solardächern noch bis 28. November die Möglichkeit zur Beteiligung an. Die Gesamtkosten betragen in Kranzberg ca. 135.000 Euro, in Freising ca. 170.000 Euro. Hierzu nimmt die BEG Nachrangdarlehen von Mitgliedern auf. Genauen Konditionen stehen unter www.beg-fs.de/buerger-solardach-mgh-kranzberg und www.beg-fs.de/buerger-solardach-katharina-mair-str-freising bereit.