Nicht nur die Männer zeigen ihr Können, auch die Frauen sind stark in der Wrestlingszene vertreten. (Foto: EWS)

Wrestling Show Erding

Am 1. Juni bittet die EWS Erding Wrestling Show zum „Showcase“. Der feste Kader der EWS wird auf junge Talente treffen, die das erste Mal nach Erding kommen. Und dafür hat sich die EWS nicht lumpen lassen. So kommen am Samstag Talente aus Norddeutschland, dem Osten, dem Ruhrpott oder aber auch aus der Schweiz und sogar aus Ungarn nach Erding! Diese werden sich nahtlos in die Erdinger Shows einfügen. So wird es wie gewohnt zu Titelverteidigungen kommen und auch das obligatorische Hardcore Match wird stattfinden. Im Hauptkampf treffen die EWS Tag Team Champions „Burning Fighter MC“, bestehend aus Nobody und Damian Brooks auf Zimone und Masterpiece Marsellus – einem ehemaligen EWS World Champion.
28.05.2024 13:23 Uhr
query_builder3min
Die anfangs etwas schüchterne Luana taut schnell auf und liebt Streicheleinheiten. (Foto: Tierschutzjugend Erding)

Wer nimmt Luana bei sich auf?

Kätzin Luana ist nicht nur optisch ein echter Hingucker, die ehemalige Streunerin weiß ihre zukünftigen Menschen mit viel Charme zu verzaubern. „Sie ist ca. zwei bis drei Jahre alt und war eine Streunerin, die auf einem Bauernhof zugelaufen ist. Ihre Kinder brachte sie gleich mit zu uns”, berichtet Tanja Glasl von der Tierschutzjugend Erding. Da die Kleinen bald auszugsbereit sind, soll auch die Mama ein schönes Zuhause finden, in dem sie sich geborgen und geliebt fühlen kann. „Luana ist kastriert, gechipt, geimpft, gegen Parasiten behandelt und tierärztlich durchgecheckt”, versichert Glasl. „Anfangs war sie bei uns noch etwas schüchtern, mittlerweile ist sie aber sehr verschmust und genießt jede Streicheleinheit, die sie bekommen kann.”
28.05.2024 10:26 Uhr
query_builder1min
Drei Verletzte bei VerkehrsunfallFerienprogramm im Museum Franz Xaver StahlReise nach England: Austausch für Erdinger SchülerKulinarische MarktführungAusstellung „Faces and more”Einblicke in die SchafschurZweitwohnungssteuer fälligFahrraddiebstahl: Polizei warnt und sucht ZeugenFestgottesdienst und ProzessionGefährlicher SekundenschlafMINT-Vorlesestunden für KinderBetreuungsplatzsituation in Freising
Bild

Auftakt beim Rosenwirt

Mit Spannung erwarten die Verantwortlichen den Auftakt der Erzähl-WirtshausReihe „Woastas no”, die anlässlich der 675-jährigen Marktjubiläums angeboten wird. Am Dienstag, 14. Mai, um 19 Uhr fällt der Startschuss im Auer Gasthaus Rosenwirt. Es gibt unzählige Geschichten von früher, lustige, wahre, erfundene, die vor allem an den zahlreichen Auer Stammtischen erzählt wurden. Viele dieser Geschichten verschwinden im Laufe der Zeit, und genau dem soll entgegengesteuert werden. Bei Bier und Brotzeit sollen von Bürgerinnen und Bürgern Geschichten erzählt werden, unter dem Motto: „Woastas no?” Dazu wird der Musikant und Autor Ritsch Ermeier, der durch den Abend führt, ein paar Auer Urgesteine einladen, die die Runden ganz locker mit alten Geschichten eröffnen werden. „Das hoffentlich zahlreich erscheinende Auer Publikum ist natürlich gefragt, mit einzusteigen und so eine Vielzahl von alten Geschichten wieder ans Tageslicht zu bringen,” erläutert Ermeier ein Ziel des Abends. Damit diese Geschichten nicht verloren gehen, werden die O-Töne dieser Runden aufgezeichnet und später bearbeitet auch der breiten Auer Öffentlichkeit als Audio-Dateien zur Verfügung gestellt. Und damit die Wirte rechnen können, wie viele Gäste denn kommen werden, gibt es ab sofort im Rathaus für 675 Cent die Eintrittskarten (= Verzehrgutschein) in Form von einem „Bilettl für die Reise in die Vergangenheit”. Die Tickets für die jeweiligen Abende sind im Rathaus zu den gewohnten Öffnungszeiten erhältlich. Weitere Woastas no-Abende sind dann am 20.06. im Gasthof Bergsteffl, am 26.07. in der Weinstube und am 22.08. im Schlossbräukeller - bei schönem Wetter natürlich jeweils im Freien! Weitere Informationen unter: www.675jahre-markt-au.de.
10.05.2024 09:36 Uhr
query_builder2min
north