Stadtgeschichte in Hülle und Fülle

Das Gnadenbild St. Johannes ist Teil der Ausstellung im Museum Erding (Foto: Stadt Erding)
Das Gnadenbild St. Johannes ist Teil der Ausstellung im Museum Erding (Foto: Stadt Erding)

Das Museum Erding beteiligt sich auch 2022 am Internationalen Museumstag am Sonntag, 15. Mai. Von 10 bis 17 Uhr ist in der Prielmayerstraße bei freiem Eintritt geöffnet, ein kostenloses, familienfreundliches Führungsprogramm wird angeboten. Zu entdecken sind die spannende und abwechslungsreiche Stadtgeschichte Erdings sowie das kreative Wirken und Schaffen Erdinger Künstler. Außerdem ist ein Rundgang durch die archäologische Abteilung oder Ausstellungen über das Glockengießer- und Lodererhandwerk möglich. Auch die Abteilung Alltagsgeschichten bietet, modern inszeniert, abwechslungsreiche Eindrücke in Tagesabläufe von einst und jetzt. Schließlich gibt die Corona-Fotowand eine Rückschau auf zwei Jahre Pandemie in und um Erding. Aller Voraussicht nach kann das Museum Erding zum Internationalen Museumstag seinen 60 000. Gast nach der umfangreichen Sanierung 2010 begrüßen. Der Jubiläumsgast erhält neben einer Jahresfreikarte eine kleine Überraschung. Das Museums-Café hat ganztags geöffnet und bietet selbstgebackene Kuchen an. Für Kinder und Jugendliche findet von 14 bis 16 Uhr ein kostenloser Bastel-Workshop statt.

Auch das Museum Franz Xaver Stahl, einstiges Wohn- und Atelierhaus des Tiermalers, in der Landshuter Straße, öffnet am Internationalen Museumstag von 14 bis 17 Uhr. Neben der Tiermalerei Stahls sind in den Ausstellungsräumen im Erdgeschoss Tiergemälde von Johann Georg Schlech zu besichtigen. Im Obergeschoss sind die originalen Wohnräume der Familie Stahl mit Atelier, Salon und Wohnküche zu sehen. Hier finden kurze Führungen in kleinen Gruppen statt. Zudem sind auch der wegen seiner Architektur einzigartige Luftschutzkeller und der Künstlergarten geöffnet. Der Eintritt ist auch hier frei.

Führungen am Museumstag

  • 10 Uhr: „Datenträger aus grauer Vorzeit. Was uns archäologische Funde erzählen können“; Führung: Harald Krause, Museumsleiter
    11 Uhr: „Kunst & Künstler. Ein Streifzug durch 700 Jahre Kunstschaffen aus dem Erdinger Land“; Führung: Dr. Albrecht Gribl, Kulturwissenschaftler
    13 Uhr: „Das Museum Erding entdecken. Ausgewählte Lieblingsobjekte von Museumsleiter Harald Krause aus allen Abteilungen“
    14 Uhr: „800 Jahre Stadt Erding – Eine Entdeckungsreise durch Erdings bewegte Geschichte“; Führung: Doris Bauer, Museumsmitarbeiterin
    15 Uhr: „Kelten, Römer & Bajuwaren. Ein spannender Rundgang durch die Abteilung Archäologie“; Führung: Harald Krause, Museumsleiter
    16 Uhr: „Über 7.000 Glocken für die ganze Welt – Vom Aufstieg und Niedergang des Erdinger Glockengießerhandwerks“; Führung: Doris Bauer, Museumsmitarbeiterin