15.05.22, 09:00

Flüchtlingshilfe bleibt

Gute Nachrichten für die Helfer der Flüchtlingshilfe Erding e.V. und alle Hilfsbedürftigen: Der Mietvertrag für die beiden Hallen im Fliegerhorst wurde bis Ende 2023 mietfrei verlängert. Allerdings muss der Verein nun monatliche Nebenkosten von 482 Euro übernehmen.

Zahlreiche Politiker hatten sich dafür engagiert, sodass weiter Hilfe für Menschen in Not organisiert werden kann. Ohne Lagerhallen hätte der Verein Anfang des Jahres aufgelöst werden müssen. Eine absurde Vorstellung angesichts der Notlage durch den Ukraine-Krieg.

Zwanzig Sattelschlepper mit Hilfsgütern sind bereits gestartet, Hunderte freiwillige Helfer haben in drei Schichten an sieben Tagen die Woche Kleider- und Sachspenden sortiert und versandfertig gemacht. So konnten über 13.000 Kartons mit Hilfsgütern an die ukrainischen Grenze geschickt werden.

Die Flüchtlingshilfe Erding bittet andere Vereine und Organisationen im Landkreis, in Eigenregie lokale Spendensammlungen zu veranstalten. Gesammelte Spenden können dann komplett ins Kleiderlager geliefert werden. Interessenten können sich zur Terminierung unter Tel. 0173/7213817 melden.

Wer beim Sortieren helfen will, ist herzlich willkommen: Anmeldung bitte unter www.fluechtlingshilfe-erding.org.