Simon Zachenhuber zeigt jetzt echtes Taktgefühl

Simon Zachenhuber ist ein 100-Prozent-Typ. Das will er bald auch bei Let's Dance beweisen. (Foto: Sebastian Humm)
Simon Zachenhuber ist ein 100-Prozent-Typ. Das will er bald auch bei Let's Dance beweisen. (Foto: Sebastian Humm)

Auch wenn es für Boxer Simon Zachenhuber in seinem Sport eine grundlegende Anforderung ist, leichtfüßig durch den Boxring zu tänzeln, folgt er dabei keiner Choreografie. Nahe kommt er seinen Gegnern zwar schon, doch zart geht es dabei naturgemäß nicht zu. Das soll sich nun ändern: Simon ist ab Ende Februar Kandidat in der RTL-Tanzshow Let's Dance.
"Als ich gehört hab', dass ich da mitmachen soll, hat es mich echt fast hinten runter gehauen. In Erding kennt man mich zwar schon, aber im Vergleich zu den anderen Teilnehmern bin ich ja überhaupt nicht prominent!", freut sich Simon, der seit 2018 Profi-Boxer ist, schon jetzt. Mit seinen 22 Jahren ist er der jüngste der aktuellen Teilnehmer. Neben etlichen anderen Promis gehöhren der frühere Tagesschau-Chefsprecher Jan Hofer und Barack Obamas Schwester Auma Obama jetzt zur Konkurrenz.
"Mehr als Dirty Dancing mit den Schwestern schauen hab' ich - außer mal Disco - an Tanzerfahrung bisher nicht. Aber musikalisch bin ich schon - ich kann echt ein paar Akkorde auf der Ukulele greifen!", flachst Simon. "Aber mal ernst: Ich bin absolut ein 100 Prozent-Typ. Ich werde beim Tanzen voll Power geben, genau wie beim Boxen." Sportlich gesehen kommt Simon die Teilnahme gar nicht ungelegen. Schließlich ist aufgrund der Pandemie auch in seiner Sportart "aktuell nicht viel los". So ist gerade ein perfekter Zeitpunkt, um für die Show zu trainieren. Entgegen kommt ihm vom Boxsport dabei bestimmt seine Ausdauer und gute Koordination, und durch das Tanztraining werden später vielleicht ja sogar positive Synergien für die Beinarbeit feststellbar sein. "Natürlich steht bei der Sache aber vorrangig der Spaß und die Erfahrung im Vordergrund. Dabei zu sein, ist einfach der Hammer!", ist Simon voller Vorfreude. Wer seine Partnerin sein wird, erfährt der Youngster übrigens erst in der ersten Show am 26. Februar. Erding fiebert mit, das steht bereits fest - und das Voten für Simon gehört in seiner Heimatstadt dann ganz bestimmt einfach dazu!